Die Pollismühle in Opitter ist seit 2016 wieder vollständig funktionsfähig. Die Mühle befindet sich in einer außergewöhnlich schönen Landschaft am Wijshager- oder Eetsevelderflüsschen. Diese prächtige unterschlächtige Wassermühle mit ihrem authentischen und monumentalen hölzernen Mahlwerk wurde bereits im Jahr 1078 erwähnt. Das heutige Gebäude und die Einrichtung stammen etwa aus der Zeit um 1870. Darüber hinaus verfügt die Mühle über einige Besonderheiten, wie z. B. eine Schleifmaschine (Patent 1888) für Blaustein und einen besonderen alten blauen Mühlstein mit bemerkenswerten und schönen Verzierungen, die in den Stein geschnitten wurden.

Nach Voranmeldung ist auch eine durch den Müller geleitete Gruppenführung in der Mühle möglich. Während der Tourismussaison ist sie auch an bestimmten Sonntagen für Einzelbesucher geöffnet.

Dieser Ort ist auch der Ausgangspunkt für das Wandergebiet Itterdal.

Ausstattung

Parkplatz in einem Umkreis von 100 m?