Die Region Hespengau liegt im Süden von Limburg und ist vor allem für ihren Obstanbau bekannt. Die hauptsächlich hügelige Landschaft eignet sich ideal für den Obst- und Weinanbau. Außerdem hat diese Region eine sehr reiche Vergangenheit, deren Spuren man heute noch sehen kann.

Die Obstregion

Diese fruchtbare Region zieht jedes Jahr viele Besucher an. Die Saison beginnt im April, wenn sich die Obstbäume in ein riesiges Blütenmeer verwandeln, das sich perfekt für schöne Radtouren und Spaziergänge eignet. Wenn aus den Blumen Millionen pflückfertiger Früchte werden, können Sie die reiche Ernte genießen. Dank der hügeligen Landschaft hat Hespengau die meisten Weingüter in Limburg.

Zwei Radfahrer zwischen den Apfelbäumen

Reiche Vergangenheit und lebendige Kunst

Die Region beherbergt auch eine Menge interessanter Geschichte, Kunst und Erbe. Tongeren ist eine der Städte, die Geschichte atmet. Ambiorix - der Mann, der Caesar überlistet hat - wartet bereits stolz auf Sie auf dem großen Markt. Wenn Sie alles über die römische Geschichte wissen möchten, können Sie das Gallo-Römisches Museum besuchen. Im Teseum können Sie die schönsten Kirchenschätze bestaunen. Nehmen Sie Ihre Kunstschätze lieber mit nach Hause? Spazieren Sie dann an einem Sonntagmorgen durch den Antiquitätenmarkt.

In Hespengau sind Burgen und Abteien über die Landschaft verstreut, wobei Kommandantur Alden Biesen in Bilzen der größte ist. Während Ihres Spaziergangs durch die hügeligen Landschaften von Borgloon können Sie Zelte in Bäumen und eine durchsichtige Kirche entdecken. Sie sind Teil des Kunstprojekts 'Pit - Art in Open Space': ein absolutes Muss bei Ihrem Besuch in der Region. Sint-Truiden hat nicht weniger als 250 geschützte Denkmäler. Die schönsten davon begegnen Sie auf dem Trudo Denkmalspaziergang. Auf dem alten Abtei-Turm haben Sie einen herrlichen Blick über die Region.

Nahaufnahme einer Gruppe von Freunden in der durchsichtigen Kirche in Borgloon

Sehr guter Ton

Das Gebiet um Riemst hat ein Ton- und Kalksubstrat, das sowohl über als auch unter der Erde eine Reihe von Besonderheiten mit sich bringt. Dieser Boden ist ideal für den Weinanbau, daher finden Sie hier Top-Weingüter. Weinburg Genoels-Elderen ist die größte Weinburg Belgiens. Durch den jahrelangen Mergelabbau in der Region sind unterirdische Perlen wie die Mergelhöhlen von Kanne und die von Zichen-Zussen-Bolder entstanden.

Blick auf das Weinschloss Genoelselderen in Riemst mit umliegenden Weinbergen