Am Knotenpunkt 91 des Fahrradwegenetzes radeln Sie durchs Wasser. Sie brauchen keine Gummistiefel und keinen Tauchanzug, denn zum Glück bleiben Sie auf dem Trockenen. Der Fahrradweg führt Sie jedoch quer durch den See, von einem Ufer zum anderen. Zu einem bestimmten Zeitpunkt radeln Sie beidseitig auf Augenhöhe mit der Wasseroberfläche. Das macht richtig Spaß!

Fietsen door het Water - Fotograaf: Luc Daelemans

Fietsen door het Water - Fotograaf: Luc Daelemans

Wo radeln Sie durchs Wasser?

In Bokrijk , zwischen Fahrradknotenpunkt 91 und 243, in der weitläufigen Seenlandschaft von De Wijers. Um es Ihnen leicht zu machen, haben wir bereits eine vollständige Fahrradtour abgesteckt, bei der Sie auch durchs Wasser radeln. Vergessen Sie nicht, ein Selfie zu machen (mit oder ohne Schwan im Hintergrund) und mit #FDHW zu teilen.

Fietsen door het Water - Fotograaf: Luc Daelemans

Fietsen door het Water - Fotograaf: Luc Daelemans

Warum sollten Sie durchs Wasser radeln?

Weil man von hier aus einen schönen Ausblick hat. Mehr als 315.000 Radfahrer haben diese Aussicht bereits genossen. 2017 war dies sogar der populärste Fahrradweg von Flandern. Auch international genießt dieses Projekt besondere Anerkennung. So gewann "Radeln durchs Wasser" einen Award in Australien und Amerika für dieses schöne Stück Landschaftsarchitektur.

Fietsen door het Water - Fotograaf: Luc Daelemans

Fietsen door het Water - Fotograaf: Luc Daelemans

Zum beiderseitigen Vorteil

Die Natur sorgt für das einzigartige Erlebnis, wir sorgen für die Natur. Dank des Projekts "Radeln durchs Wasser" wurde der neue Wald- und Landschaftsbewirtschaftungsplan von Bokrijk schneller durchgeführt, was der vorhandenen Fauna und Flora zugutekommt. Weil die Deiche geöffnet wurden, bleiben die Seen länger sauber, was sich günstig auf das Habitat der Amphibien auswirkt. Auch das Kulturerbe von Wijers wurde aufgewertet. An die Stelle der Mönche, die früher den Wasserhaushalt der Seen regelten, sind neue getreten.