Die heilige Barbara

Seit dem Frühjahr 2013 beherbergt C-mine eine weitere Sehenswürdigkeit. Es ist eine Statue der heiligen Barbara, die Schutzheilige der Bergwerkleute. Von ihrer Nische am Eingang des Zechengebäudes scheint ihr Blick auf die Anlage gerichtet. Die Genter Künstlerin Sofie Muller hat den Kopf einer Figur aus dem 19. Jahrhundert verbrannt: Ein Symbol für die Folter, die Barbara erleiden musste, und ein Symbol für das Leben der Grubenarbeiter. Bemerkenswert: Die Genkenaren haben eigens in Barbara-Aktien investiert, um das Werk erwerben zu können. Wer mehr über die heilige Barbara erfahren möchte, kann den QR-Code scannen!